+49 (0)89 - 90 40 58 36    Script eingeschaltet sein!

Das Arbeitsgericht Gießen hat am 13.02.18 (Aktenzeichen 7 Ca 246/17) die Klage eines Leiharbeitnehmers auf Equal Pay gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber abgewiesen. 

Das Gericht bestätigte, dass der Personaldienstleister durch die arbeitsvertragliche Inbezugnahme des BAP-Tarifwerkes in der jeweils gültigen Fassung in zulässiger Weise vom Gleichstellungsgrundsatz abweicht.
 
 Link zur Pressemitteilung des ArbG Gießen Nr. 1/2018 v. 14.02.2018